Was passiert, wenn du das Krankenhaus nicht bezahlen kannst.
5/51 Bewertung

Ich bin krankenversichert.
Du wahrscheinlich auch, oder? Es ist in Deutschland eine Pflichtversicherung und das ist sehr gut so. Zudem kann ich sagen, das die Krankenkasse mich oder meine Freunde immer irgendwie versorgt hat. Ja, man kann sogar sagen, sie haben dazu beigetragen dem ein oder anderen Freund das Leben zu retten oder zu verbessern. Obwohl wir deutschen Meckerköpfe bestimmt noch viel an dem System verbessern wollen und können. Und in genug Fällen auch unbedingt verbessern müssen!
Aber jetzt erzähle ich euch die Geschichte von einem Menschen der nicht Krankenversichert ist und in Indien lebt. Die Geschichte ist wahr und betrifft einen Mann aus der indischen Mittelschicht.

Eines Abends, auf dem Weg nach hause, wurde der Mann überfallen. Mit einem Baseballschläger würde ihm auf den Kopf geschlagen und sein Geld gestohlen. Leider hatte er nur umgerechnet 1€ bei sich, weshalb die Angreifer noch wütender wurden und ihn auch in den Bauch getreten haben.
Soweit ist die Ausgangssituation, die später von einem Zeugen ausgesagt wurde.

In Indien ist kaum einer Krankenversichert, da die Versicherungsgesellschaften als Korrupt gelten und ständig pleite gehen. Es lohnt sich also nicht. Damit die Krankenhäuser, Ärzte und Mitarbeiter trotzdem Geld verdienen, müssen die Patienten in Vorkasse gehen. Ein toter Patient zahlt nicht und auch die aufopferungsvollsten und engelhaftesten Ärzte müssen Geld verdienen um ihren Beruf machen zu können. Der Staat unterstützt das Gesundheitssystem nur wenig. Hier liegt auch ein Grund warum es in Indien NGOs gibt und in Deutschland nicht.

Bus mit Medizinischer Ausrüstung um in den Slums zu arbeiten ©green Size
Bus mit Medizinischer Ausrüstung um in den Slums zu arbeiten ©green Size

Zurück zur Geschichte: Hier liegt also ein schwer verletzter Mann auf der Straße und keiner traut sich ihm zu helfen. Wer den Krankenwagen ruft, wird häufig auch genötigt schon mal den Krankentransport zu bezahlen und das kann man sich für einen fremden Mann nicht leisten. Es gibt ja keine Garantie, das man das Geld wieder bekommt. Erst als seine Freunde ihn finden, rufen sie die Ambulanz und einer rennt sofort zum nächsten Geldautomaten um schon mal die ersten Kosten zu decken. Der verletzte Freund wird abgeholt und der Krankenwagen-Fahrer bezahlt. Jedoch kommen die Freunde bereits hier an ihre finanziellen Grenzen. Sie rufen alle Freunde und Verwanden des Patienten an und bitten darum so schnell es geht mit Bargeld zum Krankenhaus zu kommen. Inzwischen ist sehr viel Zeit vergangen und der Patient hat eine stark blutende Kopfwunde.
Es dauert eine gefühlte Ewigkeit bis sie genug Geld haben, damit der Arzt im Krankenhaus überhaupt den Patienten anfassen darf. Denn, der Arzt unterliegt der Klinikpolitik und ihm sind bei aller Herzensgüte die Hände gebunden, bis genug Geld auf dem Tisch ist. Inzwischen ist unser Freund im Koma und nicht mehr ansprechbar. Seine Eltern sind angekommen und sind bereit sich für seine Genesung hoch zu verschulden. Sie versprechen ihr Haus zu verkaufen, wenn der Arzt ihn nur wieder Gesund macht.
Doch, wir wir bereits ahnen ist alles zu spät. Es hat zu lange gedauert. Die Zeit vom Angriff bis zu dem Moment, da der Arzt handeln darf hat ihm sein Leben gekostet. Nach einer Woche im Koma ist er gestorben. Seine Familie hat trotzdem Schulden. Genau wie seine Freunde, die den Krankenwagen gerufen haben.
Geschichten wie diese sind es die wir selten hören oder lesen. Es ist sehr weit weg geschehen. Auf einem anderen Kontinent. Es kommt dort aber mehr wie täglich vor.
Das deutsche Gesundheitssystem ist wirklich nicht perfekt. Aber Dankbar bin ich schon. Dafür das meine Familie, meine Freunde und alle anderen hier, nicht deshalb sterben müssen, weil sie nicht schnell genug an Geld gekommen sind.

Lebrapatient bei der Untersuchung ©Calcutta Rescue
Lebrapatient bei der Untersuchung ©Calcutta Rescue

Ich arbeite, wie ihr wisst, eng mit Calcutta Rescue zusammen. Diese NGO bietet Menschen, die es sich nicht leisten können eine kostenlose medizinische Versorgung an. Auch lebensrettende OP’s werden von ihnen bezahlt, sowie es das Spendenvolumen zulässt. Dies ist einer der vielen guten Gründe, warum ich mit Green Size zu Calcutta Rescue gegangen bin. So hilfst auch Du ganz automatisch mit deinen Einkäufen bei Green Size das Leben anderer zu verbessern.
Danke.

Bewertung des Artikels (bitte Anzahl der Sterne wählen)
5/51 Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.